TG – Gestaltungs- und Medientechnik

Ziele der Ausbildung

Das berufliche Gymnasium hat zum Ziel, seine Schülerinnen und Schüler mit zwei Fremdsprachen zur allgemeinen Hochschulreife zu führen.

Aufnahmebedingungen

  • Mittlerer Bildungsabschluss an einer Real-, Werkreal-, Berufsfach- oder Berufsaufbauschule mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik und in jedem der genannten Fächer mindestens die Note „ausreichend“
    oder
  • Versetzung nach Klasse 10 (G8) bzw. 11 eines allgemeinbildenden Gymnasiums. 

Wer die Bedingungen der zweiten Fremdsprache (mindestens 4 Jahre zusammenhängend Unterricht als Pflicht oder Wahlfach) beim Eintritt in das berufliche Gymnasium nicht erfüllt, muss von Klasse 11 bis 13 den Anfängerkurs einer zweiten Fremdsprache (Französisch, Italienisch, Spanisch) belegen. 

Gehen mehr Anmeldungen ein als Plätze zur Verfügungstehen, muss ein Auswahlverfahren durchgeführt werden. Aus diesem Grund ist es unbedingt erforderlich, im Aufnahmeantrag die entsprechenden Prioritäten anzugeben.

 

Profilfach Gestaltungs- und Medientechnik

  • Gestaltung: Grundlagen, Anwendung
    Form- und Farbgestaltung, Typografie, Layout, Fotografie, Designgeschichte
  • Produkt- und Mediengestaltung
    Produktdesign, Semiotik, Visuelle Kommunikation, Kommunikationsgestaltung, Grundlagen und Einsatz der Gestaltungsmedien, Projekte
  • Medientechnik
    Einsatz handwerklicher und moderner computerunterstützter Gestaltungsverfahren, Präsentationen

Stundentafel Eingangsklasse

Unterrichtsfächer Wochenstunden

Profilfächer

 
Mechatronik 3 + 3
Gestaltungs- und Medientechnik 3 + 3
Informationstechnik 3 + 3

Pflichtfächer

 
Deutsch 3
Pflichtfremdes Englisch 3
Geschichte mit Gemeinschaftskunde 2
Sport 2
Religion oder Ethik 2
Mathematik 4
Physik 3 + 1
Chemie 2
Informatik, Computertechnik 2

Wahlpflichtfächer

 
Zweite Fremdsprache Niveau A oder B 3
Zweite Fremdsprache Niveau B (F, I, SP) 4
Bildende Kunst 2
Musik 2
Sondergebiete der Technik 2
Biologie 2

Wahlfächer

 
Fächer des Wahlpflichtbereichs  
   
Alle Schülerinnen und Schüler müssen mindestens ein Wahlpflichtfach belegen.

Abschlussprüfung

Die allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium an allen Hochschulen im In- und Ausland.

Prüfungsfächer sind:

  • Profilfach
  • Mathematik
  • Sprache
  • weiteres schriftliches Prüfungsfach
  • ein mündliches Prüfungsfach

Anmeldung

Die Online-Anmeldung erfolgt ab dem 22. Januar bis zum 1. März unter www.schule-in-bw.de/bewo.

Vereinfachung des Anmeldeverfahrens und der Schulplatzvergabe:

  • Online-Bewerbung unter www.schule-in-bw.de/bewo
  • Bewerbung für mehrere Bildungsgänge an unterschiedlichen Schulen in einem Aufnahmeantrag
  • Angabe mehrerer „Wunsch-Schulplätze“ mit Prioritätenangabe, d.h. einer persönlichen Rangfolge der Bewerbungsziele
  • Information per E-Mail über den aktuellen Stand der Bewerbung
  • Aufnahme an der beruflichen Schule noch vor den Sommerferien
  • Freibleibende Plätze werden im Nachrückverfahren besetzt

Anmeldeunterlagen

  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Passbild
  • Kopie Halbjahreszeugnis/Jahreszeugnis
  • Online-Anmeldeformular

Zur Anmeldung genügt zunächst das letzte Halbjahreszeugnis. Für die endgültige Aufnahme muss eine beglaubigte Kopie des letzten maßgebenden Abschluss- bzw. Jahreszeugnisses nachgereicht werden (siehe Online-Anmeldung: www.schule-in-bw.de/bewo).